Würtzberg

Würtzberg


…das erste Weingut an der Saar.

Das ehemals preußische Gut von 1898 mit seinem denkmalgeschützten Chateau-Charakter hoch über der Saar thronend, ist das erste Weingut an der Saar. Das Weingut besitzt mit dem Serriger Herrenberg und Serriger Würtzberg zwei als „VDP Große Lagen“ klassifizierte Steillagen im Alleinbesitz. Die zwei Monopollagen haben ein spezielles Mikroklima auf Grund ihrer Einzigartigkeit. Die Weine kommen aus einzelnen Parzellen in den zwei Monopollagen. Die Parzellen unterscheiden sich durch die Position innerhalb des Weinbergs, Alter der Reben, Art des Bindens der Rebstöcke, Terroir (Boden) und weiteren Faktoren. Dadurch können profilierte Lagenweine erzeugt werden, die von dem jeweiligen Charakter der Parzelle innerhalb des Weinbergs geprägt sind.

Zurzeit bewirtschaftet Familie Heimes ca. 17 ha Rebfläche. Die Rebsorten sind Riesling, Weissburgunder, Spätburgunder und Auxerrois.

Authentische Weine können nur in ausgesuchten Weinbergen mit viel Handarbeit und Leidenschaft erzeugt werden. Streng qualitätsorientierte, umweltschonende Arbeitsweisen, oder selektive Handlese mit mehrfachen Durchgängen zielen daher auf die nachhaltige Erzeugung gehaltvoller Weine.

Nach der Lese gehen alle Trauben aus Qualitätsgründen über einen Sortiertisch, wo erfahrene Mitarbeiter nur ausgewählte Trauben passieren lassen. Je nach Qualitätsstufe des Weines wird definiert, welche Trauben in den Wein kommen und welche nicht.

Von dort gelangen sie auf die Kelter, die mit minimalen Druck die Trauben schonend presst. Anschließend gelangt der Most per Falldruck in den 2-stöckigen Keller, wo er mittels natürlicher Sedimentation vorgeklärt wird. Die geplante Stilistik entscheidet dabei über die Wahl des Gebindes, großes Holzfass oder Edelstahltank. Durch Spontangärung mit der natürlichen Hefeflora werden besonders profilierte und authentische Weine erzeugt. Erst spät wird der Wein gefüllt. Anschließend erfolgt eine weitere Reife auf der Flasche.

Die Historie

Im Jahr 1897, ersteigerte die Witwe Eduard Puricellis den ganzen Würtzberg in Serrig, das mit Lohecken bewirtschaftet war, von der Serriger Gehöferschaft. Wenige Jahre später (1903) errichte der damalige preußische Staatsminister Clemens Freiherr von Schorlemer zu Lieser, der die Tochter Maria Puricelli heiratete, am Eingang des Berges hochthronend über der Saar ein prachtvolles, schlossähnliches Keltereigebäude nebst Verwalterwohnung im Neo-Renaissancestil.
Das Weingut wurde als ummauerte langrechteckige Hofanlage mit Wohnhaus, Kelterhaus und Remise in eine reihende, giebelständige Abfolge selbstständiger Gebäude gebaut und 1904 eingeweiht. Unterhalb der Kelterhalle zieht sich der doppelgeschossige Keller aus zweireihig segmentbogigen Tonnengewölben. Die in schlichten Renaissanceformen charakterisierten eingeschossigen Gebäude sind aus Schieferbruchstein mit Rotsandsteinelementen errichtet und in den schiefereingedeckten Dachformen variiert. Die an die Felskante gerückte Südseite nimmt das Wohngebäude ein. Das Erdgeschoss stellt mit vielen unterschiedlichen großen und auch kleinen Räumen das zentrale Geschoss des Wohnhauses dar. Alle Räume im Erdgeschoss und dem ersten Stockwerk haben Zugang über einen zentralen Flur, ein typisches Merkmal englischer Landhäuser. Zentraler Raum ist der lichtdurchflutete Essraum mit Blick auf die Saar. Der Wohnraum besitzt eine klassische Kassettendecke und einen offenen Kamin.
Das hohe Walmdach mit Dachgeschoß beleben an den Schauseiten jeweils seitlich angeordnete Zwerchgiebel in geschweiften Formen. Am Südgiebel des heute mit wildem Wein überwachsenen Hauses befindet sich das Wappen des Erbauers. Das Kelterhaus ebenfalls durch einen Schweifgiebel ausgezeichnet, die Remise unter Krüppelwalmdach. Mitte 20. Jahrhundert wurden die älteren Gebäude mit Einbauten verbunden, sodass die Gebäudeabfolge eine stilistisch einheitliche, bauliche Gesamtanlage bildet.
Wohnhaus des Ehepaars war das Schloss Lieser an der Mosel, welches Maria 1895 von Ihrem Vater Eduard Puricelli erbte.
Am 13. März 1898 wurde der erste Rebstock in der Neuanlage eigenhändig von Frau Puricelli gepflanzt. In den darauffolgenden Jahren wurden die Parzellen in den Weinbergen Würtzberg und Herrenberg fleißig ausgeweitet.
Das Weingut umfasste nach seiner Fertigstellung etwa 15 ha Weinberge und war damit nach der damaligen Staatsdomäne das zweitgrößte Weingut in Serrig. Baron Herman von Schorlemmer und Freifrau Ina von der Schulenburg bewohnten nach dem zweiten Weltkrieg mit ihrer Familie das Weingut, das sie bis Ende der sechziger Jahre bewirtschafteten. Bert Simon, ersteigerte in den nachfolgenden Jahren die Weinberge Herrenberg und Würtzberg und schließlich auch das Gutsgebäude mit seinen Anlagen. Bert Simon pflanzte neben Riesling auch Weissburgunder an und war Pionier an der Saar, indem er Mitte der achtziger Jahre Spätburgunder pflanzte.
Von 2006 bis 2016 befand sich das Weingut mit den dazugehörigen Rebflächen im Besitz von Dr. Jochen Siemens der auf dem Weingut lebte und es als Weinbaubetrieb weiterführte.
Seit Sommer 2016 lebt Familie Heimes im Wohnhaus des Gutes und führt den Betrieb mit Unterstützung von Kellermeister Franz Lenz fort. Der junge Winzer Felix Heimes hat im Jahr 2018 mit großem Elan und Unternehmungslust die Verantwortung für das Weingut übernommen um die große Tradition und neue Ideen zusammenzuführen.



Würtzberg Riesling Kabinett
Jahrgang 2019
Deutschland - Saar

Ein fruchtig wu?rziger Riesling, der mit seiner Frische, den exotischen Fru?chten und der Restsu?ße u?berzeugen kann.
Serrig WÜRTZBERG
Mit seinem Gefälle von...
11,65 EUR
15,53 EUR pro l
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Fl. 0,75 l:
 
Würtzberg AUXERROIS
Jahrgang 2019
Deutschland / Saar

Auxerrois gehört zu der Burgunderfamilie und ist an der Saar eine außergewöhnliche Rarität. Saftige Apfelfrucht mit einer dezenten Säure, sehr feinfruchtig. Fü...
9,55 EUR
12,73 EUR pro l
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Fl. 0,75 l:
 
Würtzberg BLANC DE NOIR
Jahrgang 2019
Deutschland / Saar

Alkohol: 12,5% - enthält Sulfite
9,55 EUR
12,73 EUR pro l
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Fl. 0,75 l:
 
Würtzberg BLAUSCHIEFER Riesling feinherb
Jahrgang 2019
Deutschland - Saar

Klassiker aus dem Herrenberg mit spielerischer, geschliffener Mineralität gepaart mit feinen Aromen. Unvergleichliche Klarheit.
Serrig HERRENBERG
Der im Alle...
13,26 EUR
17,68 EUR pro l
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Fl. 0,75 l:
 
Würtzberg OCKFENER BOCKSTEIN Riesling trocken
NEU
Jahrgang 2019
Deutschland - Saar

Trocken ausgebauter Riesling aus dem bekannten Ockfener Bockstein. Das Terroir ist geprägt von skelettreichem Devonschiefer- und Grauwackeverwitterungsböden - ...
10,85 EUR
14,47 EUR pro l
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Fl. 0,75 l:
 
Würtzberg PINOT BLANC
Jahrgang 2019
Deutschland / Saar

Der Pinot Blanc (trocken) stammt aus der ältesten Weißburgunder-Anlage an der Saar. Der Schieferboden verleiht dem Pinot Blanc einen unverwechselbaren minerali...
8,48 EUR
11,31 EUR pro l
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Fl. 0,75 l:
 
Würtzberg SCIVARO Riesling trocken
Jahrgang 2019
Deutschland / Saar

Ein Cuvée aus den Einzellagen des Gutes. Delikat, saftig, frisch, absolut großes Trinkvergnu?gen.
Alkohol: 12% - enthält Sulfite
9,55 EUR
12,73 EUR pro l
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Fl. 0,75 l:
 
Dr. Siemens TERRA SAAR Riesling Kabinett trocken
TOP
Jahrgang 2015
Deutschland / Saar

Alkohol: 12%
enthält Sulfite
11,65 EUR
15,53 EUR pro l
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Fl. 0,75 l:
 
Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 9 Artikeln)